• Ars conservare – Kunst bewahren.

    Diese Worte beinhalten Philosophie und Programm unserer Arbeit. Bewahren heißt für uns, das Alter und die Geschichte des zu bearbeitenden Objektes zu respektieren und seinen Erhalt für kommende Generationen zu sichern.

    Gerade Objekte, welche sich durch unterschiedliche Materialspezifiken auszeichnen, bedürfen bei der Bearbeitung einen hohen spezialisierten Sachverstand. Ziel ist es, Ihnen eine qualitativ hohe aber dennoch effiziente Bearbeitung der Objekte zu bieten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Unter dem Dach von „ars conservare“ sind Restauratoren und Spezialisten mit ihren Werkstätten vereinigt, die sich mit einem breiten Spektrum an Objekten und Materialien auseinandersetzen. Die Bandbreite reicht zeitlich gesehen vom Mittelalter bis in die Neuzeit und umfasst Gegenstände aus Glas, Metall, Keramik, Leder, Kunststoff, Wachs, Holz, Stein, ... – eigentlich alle nur denkbaren Materialien in allen möglichen und oft auch unmöglichen Kombinationen.

    Ein besonderes Spezialgebiet liegt dabei auf der Restaurierung von Zeitmessern und wissenschaftlichen Instrumenten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Diese Worte beinhalten Philosophie und Programm unserer Arbeit. Bewahren heißt für uns, das Alter und die Geschichte des zu bearbeitenden Objektes zu respektieren und seinen Erhalt für kommende Generationen zu sichern.

    Gerade Objekte, welche sich durch unterschiedliche Materialspezifiken auszeichnen, bedürfen bei der Bearbeitung einen hohen spezialisierten Sachverstand. Ziel ist es, Ihnen eine qualitativ hohe aber dennoch effiziente Bearbeitung der Objekte zu bieten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Diese Worte beinhalten Philosophie und Programm unserer Arbeit. Bewahren heißt für uns, das Alter und die Geschichte des zu bearbeitenden Objektes zu respektieren und seinen Erhalt für kommende Generationen zu sichern.

    Gerade Objekte, welche sich durch unterschiedliche Materialspezifiken auszeichnen, bedürfen bei der Bearbeitung einen hohen spezialisierten Sachverstand. Ziel ist es, Ihnen eine qualitativ hohe aber dennoch effiziente Bearbeitung der Objekte zu bieten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Unter dem Dach von „ars conservare“ sind Restauratoren und Spezialisten mit ihren Werkstätten vereinigt, die sich mit einem breiten Spektrum an Objekten und Materialien auseinandersetzen. Die Bandbreite reicht zeitlich gesehen vom Mittelalter bis in die Neuzeit und umfasst Gegenstände aus Glas, Metall, Keramik, Leder, Kunststoff, Wachs, Holz, Stein, ... – eigentlich alle nur denkbaren Materialien in allen möglichen und oft auch unmöglichen Kombinationen.

    Ein besonderes Spezialgebiet liegt dabei auf der Restaurierung von Zeitmessern und wissenschaftlichen Instrumenten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Diese Worte beinhalten Philosophie und Programm unserer Arbeit. Bewahren heißt für uns, das Alter und die Geschichte des zu bearbeitenden Objektes zu respektieren und seinen Erhalt für kommende Generationen zu sichern.

    Gerade Objekte, welche sich durch unterschiedliche Materialspezifiken auszeichnen, bedürfen bei der Bearbeitung einen hohen spezialisierten Sachverstand. Ziel ist es, Ihnen eine qualitativ hohe aber dennoch effiziente Bearbeitung der Objekte zu bieten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Unter dem Dach von „ars conservare“ sind Restauratoren und Spezialisten mit ihren Werkstätten vereinigt, die sich mit einem breiten Spektrum an Objekten und Materialien auseinandersetzen. Die Bandbreite reicht zeitlich gesehen vom Mittelalter bis in die Neuzeit und umfasst Gegenstände aus Glas, Metall, Keramik, Leder, Kunststoff, Wachs, Holz, Stein, ... – eigentlich alle nur denkbaren Materialien in allen möglichen und oft auch unmöglichen Kombinationen.

    Ein besonderes Spezialgebiet liegt dabei auf der Restaurierung von Zeitmessern und wissenschaftlichen Instrumenten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Diese Worte beinhalten Philosophie und Programm unserer Arbeit. Bewahren heißt für uns, das Alter und die Geschichte des zu bearbeitenden Objektes zu respektieren und seinen Erhalt für kommende Generationen zu sichern.

    Gerade Objekte, welche sich durch unterschiedliche Materialspezifiken auszeichnen, bedürfen bei der Bearbeitung einen hohen spezialisierten Sachverstand. Ziel ist es, Ihnen eine qualitativ hohe aber dennoch effiziente Bearbeitung der Objekte zu bieten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Unter dem Dach von „ars conservare“ sind Restauratoren und Spezialisten mit ihren Werkstätten vereinigt, die sich mit einem breiten Spektrum an Objekten und Materialien auseinandersetzen. Die Bandbreite reicht zeitlich gesehen vom Mittelalter bis in die Neuzeit und umfasst Gegenstände aus Glas, Metall, Keramik, Leder, Kunststoff, Wachs, Holz, Stein, ... – eigentlich alle nur denkbaren Materialien in allen möglichen und oft auch unmöglichen Kombinationen.

    Ein besonderes Spezialgebiet liegt dabei auf der Restaurierung von Zeitmessern und wissenschaftlichen Instrumenten.

  • Ars conservare – Kunst bewahren.

    Diese Worte beinhalten Philosophie und Programm unserer Arbeit. Bewahren heißt für uns, das Alter und die Geschichte des zu bearbeitenden Objektes zu respektieren und seinen Erhalt für kommende Generationen zu sichern.

    Gerade Objekte, welche sich durch unterschiedliche Materialspezifiken auszeichnen, bedürfen bei der Bearbeitung einen hohen spezialisierten Sachverstand. Ziel ist es, Ihnen eine qualitativ hohe aber dennoch effiziente Bearbeitung der Objekte zu bieten.

ars conservare